Welcome to Night City!
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Nach unten
Admin
Admin
Admin
Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 31.10.22

Exit Wounds Empty Exit Wounds

Mi Sep 13, 2023 7:27 pm # 365



2.png

Exit Wounds

The 100 Forum FSK 18 Szenentrennung Jahr: 2151

bis Mai 2151

Die Landung der Delinquenten auf der Erde, im Gebiet der Trikru hat einiges in Gang gesetzt. Nicht nur neue Konflikte zwischen den beiden Gruppen, sondern auch Konflikte innerhalb der Grounder. Das ganze eskalierte schließlich 2050 in der Schlacht um Mount Weather forderte nicht nur unzählige Opfer, sondern veränderte auch das Zusammenleben der Menschen. Die Mountain Man wurden zerschlagen und die Überlebenden, flüchteten in die Wildnis. Die 12 Clans der Grounder zerfielen in Uneinigkeit und spalteten sich. Jeder suchte seinen eigenen Weg, einige blieben zusammen und suchten einen neuen Unterschlupf oder bekannten Gesichtern, da die meisten bekannten Orte durch die Schlachten so in Mitleidenschaft gezogen wurden, dass sie nicht mehr für alle Schutz bieten konnten. Uneinigkeit war auch bei den Skaikru schon von Anfang an ein Thema und so trennten sich auch die Wege, der restlichen 100. Aus all diesen verbliebenen Menschen, bildeten sich schließlich im Laufe der Zeit 4 Gruppen. Die Nomads, die entweder verbannt wurden oder aber sich selber noch keiner Gruppe angeschlossen hatten. Kongeda, welche sich in der verlassenen Metrostation ansiedelten und von Marcus angeführt wurden. Die Mounon, die sich aus den verbliebenen Mountain Men und einem Skaikru bildeten und Mount Weather besetzten unter der Führung von Damon, wo sie die Experimente fortführten und erweiterten, mit dem Ziel die Grounder zu vernichten. Und schließlich gab es noch Wonkru, die sich in Polis niederließen unter der Führung von Octavia Blake.


Octavia wurde gestürzt. Es entbrannte ein Aufstand, nachdem Roan mit seinen Azgeda aus Polis abgezogen ist, um sie wieder zu einer eigenständigen Nation zu machen. Octavias Position war nach Roans Verschwinden geschwächt und das machten sich die Bewohner von Polis zu Nutze um ihre Macht zu beenden. Es hätte sie wohl auch das Leben gekostet, wenn Lincoln sie nicht rechtzeitig durch die Tunnel aus der Stadt geschafft hätte, ehe er sich mit dem Anführer von Sangeda ins Getümmel stürzte um die Situation erst einmal zu deeskalieren. Viele Schäden sind in der Zeit entstanden und ebenso viele Verletzte, doch letzten Endes gelang es die Bewohner erst mal zu beruhigen. Lincoln übernahm fürs Erste die Führung, auch wenn er nicht gewillt ist diese dauerhaft alleine zu tragen. Mit Clarke zusammen macht er sich auf den Weg um Verbündete zu finden, allem voran Bellamy und auch Azgeda, denn egal wie angespannt die Lage in Polis auch sein mag, es steht ein Krieg bevor. Ein Krieg, der vor einem Jahr schon einmal so viele Leben gekostet hat.

Auf diesen Krieg will sich auch Roan vorbereiten. Auch das war einer der Gründe, weswegen er Polis verlassen hat, denn Octavia wollte nicht zuhören, sondern lieber weiter ihren eigenen sturen Weg gehen. Roan hat durch seine Gefangenschaft in Mount Weather einen guten Einblick in die Situation und vor allem auch in Damon bekommen. Echo, die ebenfalls aus Mount Weather fliehen konnte, unterstützt ihn nach besten Wissen und Gewissen, als seine rechte Hand. Doch es reicht nicht, sich nur auf den Krieg vorzubereiten. Noch immer sind nicht alle Azgedas heimgekehrt und noch immer herrscht Misstrauen und Unsicherheit im eigenen Clan. Zu viel ist vorgefallen, zu viel hat sie der letzte Kampf gekostet. Somit liegt es an Roan, nicht nur den Kampf gegen Damon und Mount Weather zu gewinnen, sondern auch den Clan wieder aufzubauen. Zeit für neue Bündnisse und schwere Entscheidungen.

Während alle anderen sich auf den Krieg vorbereitet, wartet ein anderer Feind schon längst vor der Tür. Die Eligius ist auf der Erde gelandet. Die Crew um Paxton "Graveyard" Mccreary ist eine neue Herausforderung, sowohl für unsere Grounder, als auch für die Skaikru. Anders als die Jugendlichen und die Nachhut, die damals landeten, ist die Crew der Eligius schon längst verurteilt worden. Sie sind Langzeitinhaftierte, die man in eine Strafkolonie ins All schickte und die bei ihrer Rückkehr, das Kommando der Eligius übernahmen. Sie wollen Freiheit und das um jeden Preis, selbst wenn sie dafür wortwörtlich über Leichen gehen müssen. Doch die Eligius bringt nicht nur neue Feinde mit, sondern auch einen Virus, den sich die Crew in der Strafkolonie eingefangen hat und der sich unter den verstrahlten Bedingungen der Erde rasant entwickelt und sich ebenso rasant, wie eine Pandemie verbreitet. Damit beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Mensch gegen Natur und ALLE sind davon betroffen.

Boardfakten

Wir sind ein the 100 Forum und setzen ab Staffel 3 mit einem eigenen Storyverlauf an. Serienwissen ist nicht zwingend erforderlich, denn alle Fakten und Erklärungen wurden in einem Wiki zusammengefasst, welches immer wieder erweitert wird. Bespielt wird das Jahr 2151, ein Jahr nach der Schlacht um Mount Weather. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf den 5 Hauptgruppen und ebenso auf dem Orthos Projekt, das in Mount Weather noch immer entwickelt und verfeinert wird. Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung und haben uns auf FSK 18 festgelegt. Gesucht werden sowohl Seriencharaktere als auch Freecharaktere.



Nach oben
Ähnliche Themen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten